Das Rehabilitationszentrum Lutzenberg verbindet eine lange Erfahrung in der stationären Suchtarbeit und aktuelle fachliche Erkenntnisse und Theorien. Seit fast vier Jahrzehnten sind wir erfolgreich in der sozialen und beruflichen Integration von Betroffenen.

Interkantonale Trägerschaft

Seit 1982 betreiben die Ostschweizer Kantone und das Fürstentum Liechtenstein mit viel Erfolg das Rehabilitationszentrum Lutzenberg.

Unsere Trägerschaft besteht aus den Kantonen Appenzell A.Rh., Appenzell I.Rh., Glarus, Schaffhausen, St.Gallen und Thurgau sowie dem Fürstentum Liechtenstein.

Unsere Klientinnen und Klienten kommen nicht nur aus den Konkordatskantonen, sondern aus der ganzen Deutschschweiz.

235

Leitidee

Unsere Arbeit und unsere Angebote zielen auf Inklusion hin. Konzeptionell passen wir uns den Bedürfnissen und besonderen Umständen der Klientinnen und Klienten an.

Unsere Mitarbeitenden bilden sich laufend weiter, um die inhaltlichen Angebote nach neusten Erkenntnissen zu optimieren.

Wir setzen auf offen deklarierte Regeln und klare Strukturen, weil wir davon überzeugt sind, dass der persönliche Rehabilitationsprozess dadurch unterstützt wird.

https://reha-lutzenberg.ch/wp-content/uploads/2020/02/Liefeline.jpg
https://reha-lutzenberg.ch/wp-content/uploads/2019/11/Unterseite_Ueber_uns-_3.jpg

Organisation

Wir verstehen uns als eine lernende Organisation, die sich laufend weiter entwickelt. Dabei berücksichtigen wir gesellschaftspolitische Veränderungen und bauen auf Bewährtem auf. Oberstes Ziel unserer Organisation ist es, die Prozesse der Suchtbehandlung so zu führen, dass die Klientinnen und Klienten für die Erreichung ihrer ganz persönlichen Ziele optimale Rahmenbedingungen erhalten.

Infrastruktur

Das Rehabilitationszentrum bietet eine professionelle, zeitgemässe Infrastruktur, und wohnliche Gruppenhäuser in naturnaher Umgebung.